Landschaftskunst in der Region Hannover | Anja Sonnenburg
591
single,single-post,postid-591,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Anja Sonnenburg

hermannshof
  „Warmfront“, Anja Sonnenburg – Hermannshof

Anja Sonnenburg aus Berlin (*1966 in Berlin) schloss ihr Bildhauereistudium an der HfBK Dresden im Jahre 2004 als Meisterschülerin bei Prof. Inge Mahn ab. Kurz darauf gründete sie die Künstlergruppe msk7, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Blick auf den öffentlichen Raum zu lenken und die öffentliche Wahrnehmung historischer und gegenwärtiger Zusammenhänge zu schärfen. Seit 2004 hat die Gruppe msk7 zahlreiche, zeitglich begrenzte „Kunst am Bau“-Wettbewerbe gewonnen und entsprechende Projekte realisiert.

Im weitläufigen Park des Hermannshofes in Völksen wird Sonnenburgs „Warmfront“ zu sehen sein. Dabei handelt es sich um eine begehbare Wetterkarte, die sich über eine Fläche von 50 x 30 Meter erstreckt und die Witterung vom 5. Juli 2015, dem bislang heißesten Tag in Deutschland, darstellt. Anja Sonnenburg möchte mit ihrem Werk auf die globale Klimaerwärmung und den durch den Menschen beeinflussten Temperaturanstieg aufmerksam machen.

Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.