Landschaftskunst in der Region Hannover | Hartmut Stockter
584
single,single-post,postid-584,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Hartmut Stockter

badeinsel
  „Unterseeische Einwanderungsbehörde“, Hartmut Stockter (D)

Um Natur und Beobachtung geht es auch bei Hartmut Stockters Arbeit „Unterseeische Einwanderungsbehörde“. Auf der Brücke zur Badeinsel am Steinhuder Meer, dort, wo das Wasser flach und der Boden schlammig ist, wird Stockter einen 100 x 60 x 70 Zentimeter großen Kasten anbringen, der innen bemalt ist. Der auf der Brücke stehende Betrachter kann den Kasten nur durch ein Periskop einsehen, das am Geländer befestigt ist. Durch das Periskop soll der Eindruck entstehen, man blicke in einen möblierten Raum mit Fußboden, Einrichtung und Landkarten an den Wänden. Im Boden befinden sich verschieden große Löcher, neben denen ein Schild mit der Nennung einer Fischart angebracht ist. Die Idee zur „Unterseeischen Einwanderungsbehörde“ kam Stockter während der Lektüre verschiedener Artikel über die Fischbestände im Steinhuder Meer.

Badeinsel / Steinhude
Meerkunstraum e.V.