Landschaftskunst in der Region Hannover | Conti-Brache | Hannover
886
single,single-portfolio_page,postid-886,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Conti-Brache | Hannover

Beschreibung: Die Conti-Brache ist im Stadtteil Limmer der Landeshauptstadt Hannover verortet. Bei dem Gelände handelt es sich um das ehemalige Betriebs- und Produktionsareal der Continental Reifen und Gummiwerke. Seit Stilllegung des Standortes Hannover- Limmer im Jahre 1999 liegt das Gelände brach. Bis auf wenige, denkmalgeschützte Gebäude sind alle Fabrikationshallen abgerissen worden. Die nun brachliegende, eingeebnete Fläche erstreckt sich über ca. 23 Hektar und wird von 2 Seiten vom Leine-Verbindungskanal und dem Leine-Stichkanal eingegrenzt. Die sandige, von Unkräutern und kleinen Pioniergehölzen überwucherte Fläche, soll in den nächsten Jahren zur Wasserstadt Limmer mit ca. 2000 Wohneinheiten für bis zu 5000 Bewohner umstrukturiert werden.

 

Markante Kulisse sind die noch verbliebenen Fabrikations- und Verwaltungsgebäude und der alles überragende, über 50 Meter hohe Wasserturm des ehemaligen Continental Werkes. Eine asphaltiere Stichstraße führt quer über das Gelände vom Stadtteil Hannover-Limmer zum Leine-Verbindungskanal. Hier befinden sich die Gebäude eines Kanuclubs und eine Brücke über den Kanal. Während der Sommermonate wird das Gelände, besonders an den Kanalarmen von vielen Menschen als Freizeit-, Bade- und Partyareal genutzt.

Adresse

kik.kunst in kontakt
Am Großen Garten 5A,
30419 Hannover