5 Meta_Morph | Poggenhagen
2527
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-2527,qode-social-login-1.1.3,stockholm-core-2.1.9,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-7.8,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

5 Meta_Morph | Poggenhagen

Peter Simon

täglich 8 – 23 Uhr

 

 

Gut Harms hat sich vom 1704 errichteten Rittergut 2002 zum KulturGut gewandelt, das mit Gutshaus, Fachwerk-Kornspeicher, Parkanlage, Bovista und Wald die sich wandelnde Nutzung der Natur in landwirtschaftlicher und ästhetischer Hinsicht widerspiegelt.

Peter Simon greift das Verhältnis von Mensch und Natur in seiner zweiteiligen Arbeit anhand der Bioakustik auf, ein Forschungsgebiet, das die Geräuscherzeugung und Kommunikation von Tieren und Organismen untersucht. Dabei interessiert ihn die Frage, wie die Natur mit dem Menschen kommuniziert, ob die menschlichen Sinnesorgane die Vielfalt der Naturklänge wahrnehmen und verstehen können bzw. welche Missverständnisse und Übersetzungsfehler entstehen.

Seine mehrkanalige Klanginstallation nutzt arrangierte Aufnahmen. von Ökosystemen, die ein fokussiertes Hören übersetzter Naturklänge ermöglicht. Das Gleichgewicht eines Biotops soll mit beiden miteinander korrespondierenden Klangskulpturen erläutert werden, denn menschengemachte Geräusche sind bereits Teil des natürlichen Klangspektrums geworden. Sie führen jedoch in Biotopen zu Interferenzen,die eine Störung des Gleichgewichts vermuten lassen.

 

www.p3c7.de
p3c7.bandcamp.com

Ort der Klangkunst-Installation

Bovista | Poggenhagen

Öffnungszeiten

täglich 8 - 23 Uhr