Hochschule Hannover
2393
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-2393,qode-social-login-1.1.3,stockholm-core-2.1.9,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-7.8,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Hochschule Hannover

Studierende bei Barbara Hindahl untersuchen akustische Phänomene als künstlerisches Material und verarbeiten sie weiter. Die angehenden Designer*innen der HS Hannover, Fakultät 3 entdecken den akustischen Raum ihrer Lebenswelt und öffentlicher Wirklichkeiten. Wie klingt ein Haus? Wie kommunizieren Laute über einen größeren Raum hinweg? Wie klingt Infrastruktur? Was hören wir, und: was wollen wir hören?

Aus Sehnsucht und Wirklichkeit, Alltagsgeräuschen und Musik, dem Experimentiergeist eigener Aufnahmen und gefundenem Material entstehen kleine Stücke, Improvisationen und … Kommunikationen zwischen Punkten im Raum reduzieren Musikalität auf räumliches Erleben.

Die Kursteilnehmer von André Alder beschäftigen sich mit der Beziehung zwischen Bild und Klang und der Wandlung in beide Richtungen. Somit ist es quasi eine Weiterführung des Experimentalfilms in den Bereich des Klangs und die Erstellung von Soundmaterial für die Verwendung in den Filmen.

Ausgehend von dem Klangstück „Weekend“ von dem Regisseur und Trickfilmer Walter Ruttmann und der Musique concrète von Pierre Schaeffer wird die enge Verbindung vom Experimentellen Film zur Klangkomposition aufgezeigt.
Filmemacher wie Norman McLaren beschäftigten sich mit der gezeichneter Tonerzeugung. Der russische ANS-Synthesizer aus den 40er Jahren wandelte Grafik in Sound und liegt heute als Software vor. Diese ist Grundlage für den Klangteppich. Einzelne akustische und synthetische Klänge kontrastieren in der Komposition. Die Studenten beschäftigen sich mit diesem Klangerzeuger oder liefern Material zur Umwandlung. Diese Software kann man aber auch mit Sound füttern und dann grafisch weiterverarbeiten.

Ort der Klangkunst-Installation

Planet MID | Hannover Hochschule Hannover