9 Passage | Burgdorf
2532
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-2532,qode-social-login-1.1.3,stockholm-core-2.1.9,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-7.8,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

9 Passage | Burgdorf

Georg Klein

 

Interaktive Klanginstallation (5-kanalig mit Distanzsensor)

Sprechstimme: Janine Eisenächer

täglich 7-23 Uhr

REINHÖREN

Der Raum unter der Hochbrücke ist ein Ort der Anonymität und der zufälligen Begegnungen, des Urbanen und Transitorischen. Er steht in Kontrast zur Fachwerkarchitektur von Burgdorfs Innenstadt und dient als Passage für Menschen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, skaten oder einen Parkplatz suchen.

Georg Klein reagiert auf diesen Nicht-Ort mit der Transformation zweier dort zu findenden Geräuschquellen – das rhythmische Klackern der Dehnungsfugen, das von den über die Brücke fahrenden Autos erzeugt wird, und das Klangpattern der Gitterstäbe am Sockel der Brücke. Diese Geräusche werden live musikalisiert, so dass elektronische Klangfigurationen über eine achtkanalige Lautsprecherreihe entstehen und sich verändern, wenn jemand die Passage unter der Brücke quert und dabei den Sensor auslöst.

Ein geschichtsloser Ort erhält einen individuellen Sound, bei dem auch die Fahrzeuge unbewusst mitspielen. Die stets neuen interaktiven klanglich-musikalischen Variationen lassen aus dem Nicht-Ort einen ambivalenten Ort des Aufenthalts und des Zuhörens werden.

www.georgklein.de

Reinhören: Andreas Hagelüken

Text: Julienne Franke

Fotos: Jürgen Brinkmann

Kunstverein

Scena e.V.

Öffnungszeiten

täglich 7-23 Uhr